Healthcare "MIC-LL+"

Startup-Komplettpaket „MIC-LL+“

Dieses außergewöhnliche Leistungspaket ist in kürzester Zeit mit sofortigem Nutzen und minimalem Aufwand auf der Anwenderseite betriebsweit verfügbar.

„MIC-LL+“ bedeutet:

■ Alle standardisierten Klink Lowlevel-Systeme (>10!)
■ "+" Sofortige Verfügbarkeit die KIS-Datenbasis
■ "+" 100% pflegefähige Datenversorgung
■ "+" Startup-Dienstleistungen mit individuellem Coaching
■ "+" Alleinstellungsmerkmale wie z. B. "Report-Linkup"

Das heißt im Klartext:

Alle für DRG-, Med-, OP- & Klinik-Controlling, Reporting und Costing relevanten Parameter (>400!) werden nach den für die Praxis zugeschnittenen Sichten InEK-konform verarbeitet. Alle Transaktionen werden praxisbewährten Plausibilitäts-kontrollen unterzogen, die Ergebnisse lückenlos dokumentiert und in transparenten Protokollen ausgewiesen. Aus der bereitgestellten Datenbasis werden automatisch die autonom und parallel auswertbaren MIC Lowlevel-Systeme bestückt.

Unsere Grooping-, Pivot-, Grafik-, Skinning-, und die einzigartigen „REPORT-LINKUP“-Funktionen sind in modernster Technologie entwickelt und ermöglichen die übergreifende Erzeugung und Darstellung neuer, nützlicher Datensichten aus den verschiedenen Berichten der mit den Basisdaten bestückten MIC Lowlevel-Systeme. Komplexe Berichtsstrukturen mit multidimensionalen Filtern über alle Verdichtungsstufen, optische Wertedifferenzierung, ABC-Analysen und konfigurierbare Formatierungen können in punktgenauen und zeitsparenden Serienberichten realisiert und personengenau hinterlegt werden.

Schneller, funktional hochwertiger und wesentlich flexibler als die herkömmlich verwendeten, meist zu starren und schwer änder- oder erweiterbaren „Cubes“.

Diese aussergewöhnlichen Leistungen sind in kürzester Zeit mit sofortigem Nutzen unabhängig und betriebsweit einsetzbar: erfolgreich durch individuell zielgerichtetes Coaching, kein langwieriges Projektieren erforderlich, und mit unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis. Bei Bedarf schrittweise bis zur MIC Enterprise-Version upgradefähig.

Standardisierte MIC Lowlevel-Datenbereiche
■ Falldaten & Fallkosten
■ Belegung & Einzelkosten
■ Diagnosen & Therapien
■ OP-Daten, Anästhesie
■ Leistungen & Abgerechnete Leistungen
■ Materialabgangs-Statistik
■ Financial auf Basis der Einzelbuchungen
■ Weitere Bereiche können bei Bedarf und Eignung
im Standard aufgenommen werden ...

Unsere Vorleistungen machen es möglich

MIC-LL+: Voll automatisierte Vorleistungen von den Datenquellen bis zur fertigen Auswertung.

Die Datenquellen aus den relevanten Hostsystemen

Als Datenquellen im Klinik-Umfeld gelten in erster Linie die inhaltlich abgrenzbaren Bereiche des verwendeten KIS.

Dazu kommen aus dem Rechnungswesen die Daten der Finanzbuchhaltung und aus weiteren Fachbereichen Daten wie z. B. aus OP, Anästhesie, Labor, Leistungen, Lohn & Gehalt. Die Quelldaten müssen in maschinell lesbarer Form vorliegen, bevorzugt ist jeweils ein nur lesender Zugriff per ODBC-Verbindung, ansinsten sind auch Datenbak- und Textdateien als Quallen möglich, die in standardisierter Form hinterlegt werden und dann in die automatischen Transferroutinen des MIC Schnittstelleninterface eingebunden werden.

Damit gewährleisten wir ein Höchsmaß an Effizienz und Sicherheit.