Healthcare *

MIC Applikationen für das Gesundheits- und Sozialwesen

Healthcare & Sozialbereiche

Die Bereiche Healthcare * und Sozialwesen stellen langjährige und besonders ausgereifte Branchenschwerpunkte dar

Unser Vertragspartner

Eine starke + solide Basis für das Gesundheits- und Sozialwesen.

In dem Bereich Gesundheits- und Sozialwesen machen sich unsere jahrzehntelangen und intensiven Erfahrung in besonders hohem Maße für die Anwender bezahlt. Das beginnt bereits bei der 100-Prozent automatisierten Datenversorgung, die in den üblich verwendeten KIS schon in fertigen Routinen die standardisierten bereichsspezifischen MIC Lowlevel-Systeme bestücken. Die extrem ausgeprägte Automatisierung und Standardisierung der Datenversorgung ist in diesem Umfeld unerreicht und garantiert schnellste Einführungszeiten mit sofortigem Nutzen. Zahlreiche Alleinstellungsmerkmale aus der Anwendungspraxis verdanken wir dem hilfreichen Feedback und der inhaltlich kompetenten Unterstützung unserer sehr zufriedenen Kunden, die durch Aufzeigen von vorhandenen Problemstellungen und Lösungswünschen zur Bewältigung neuer Anforderungen zur permanenten Optimierung unserer Systeme beigetragen haben. Genau in solchen Fällen, bei denen starre Würfelmodelle an ihre Grenzen stoßen, kommt die durchgängige Flexibilität unserer MIC-Systeme in vollem Umfang zur Geltung. Ohne Verzicht auf die in unserer schnellebigen Zeit dringend erforderlichen Vorbelegungen qualifiziert konfektionierter Lösungen. Was sinnvoll und von praktischem Nutzen ist haben wir weitestgehend in hoher Vorleistung als systemseitige Standards und Branchenlösungen realisiert und sind deshalb in der Lage, unseren neuen Anwendern einen Bilderbuchstart auf höchstem Niveau zu gewährleisten.

Der Healthcare-Bereich ist aufgrund der komplexen und vielschichtigen Branchenbesonderheiten das beste Beispiel dafür, dass beide Konzepte und Lösungsansätze gleichermaßen wichtig sind und in den zugrunde liegenden Controlling- und Reportingsystemen verankert sein müssen: größt möchliche Standardisierung und Automatisierung auf der einen Seite und volle Flexibilität für die individuelle Gestaltung vorhandener und insbesondere für die Erweiterungen neuer Lösungswege.

Für die Anwender ist es gut, zu wissen:

 

Bei MICsoftware steht dieses gesamte Spektrum in allen Modulen und in fließendem Übergang zur Verfügung.

Der Healthcare-Bereich

Charakteristische Systembereiche im Gesundheitswesen:

■ MIC Healthcare Systemkern: "BI"-Solutions
■ MIC-CLR: Controlling & Lowlevel-Reporting
■ MIC-CTR: Controlling & Toplevel-Reporting
■ MIC-Costing: Advanc ed Costing - Umlagen/IBLV
■ MIC DWH: Data-Warehouse, Interface, Kommunikation
■ MIC DWH-DV: Module der Datenversorgung
■ Hostbereiche KIS und Finanzbuchhaltung
■ Hostbereiche der Fachabteilungen
■ Systembasis Microsoft(R) Office Prpfessional (TM)
■ Systembasis Microsoft(R) SQI-Server (TM)
Die markanten Fachbereiche im Gesundheitswesen:

■ MIC Financial/BWA, Wirtschaftsplan, Ergebnisrechnung
■ MIC Personalcontrolling
■ MIC Materialcontrolling/Einkauf/Lager
■ MIC DRG-/Medizincontrolling
■ MIC Leistungscontrolling
■ MIC OP-Controlling/Anästhesie
■ MIC Heim- & Pflegecontrolling
■ MIC Catering/Küche/Versorgung
■ MIC Kosten- & Leistungsrechnung
■ MIC Kosten- & Erlöscontrolling
■ MIC InEK-konforme Kostenträgerrechnung

Der Healthcare-Bereich ist nahtlos in das MIC-Gesamtsystem eingebunden und enthält alle branchenspezifischen Optionen:

Startup-Optionen im Healthcare-Bereich

Aufgrund unserer Branchenkenntnisse stehen Ihnen im Healthcare-Bereich besonders wertvolle Startup-Optionen bereit:

"Healthcare Testsystem" - für einen Startup wie im Bilderbuch!

MIC Healthcare Testsystem Unsere einzigartiges und aussagefähiges
"MIC HEALTHCARE-TESTSYSTEM".
Wir stellen Ihnen ein repräsentatives, voll lauffähiges System auf einem leistungsfähigen Notebook mit relevanter Datenversorgung aus Ihrem eigenen Umfeld bereit. Mit allen Daten aus Ihrem KIS und ggf. weiteren relevanten Systemen. Sie sehen dann die Ergebnisse bereits mit eigenen Daten nutzungsbereit realisiert. Den Beweis erbringen wir in kürzester Zeit, ohne nennenswertem Aufwand auf der Anwenderseite. ohne Kosten und ohne Risiko. Dafür sorgen unsere systemseitig realisierten und einzigartigen Vorleistungen.

 

"MIC Lowlevel EP+": das Enterprise-Premiumpaket für höchste Ansprüche.

Healthcare "MIC-LL+" Zu dieser aussergewöhnlichen Enterprise-Premium Option
"MIC Lowlevel EP+" können Sie eigentlich nicht nein sagen. Sie erhalten mit unserer "MIC Lowlevel Enterprise-Premium-Plus"-Version ein Startup-Paket der Spitzenklasse, das modular einsetzbar ist und in seinem prädestinierten Leistungsumfang keine Wünsch offen lässt. Darin enthalten ist die betriebsweit übergreifende Datenversorgung aus Ihrem KIS, der Finanzbuchhaltung und aus weiteren relevanten Datenquellen, inklusive der Verarbeitung für die nutzungsfertige Bestückung unserer 12 standardisierten Healthcare-Lowlevel-Systeme. Alles vollautomatisiert und auch - nicht gerade selbstverständlich - inklusive der definierten Startup-Dienstleistungen.

 

Mit dem leistungsstarken "MIC Lowlevel EP+" starten Sie immer aus der "Pole-Position"

Mit dieser umfassenden und sofort nutzungsbereiten Basis bringen wir Sie sofort in die beste Startposition und halten Ihnen auch nachhaltig den Rücken frei. Upgrades auf weitere Module und Bereiche in unseren Kernkompetenzen sind aus jedem Startup-Paket jederzeit und, nach Wunsch und Bedarf schrittweise, mit voller Integration in das Gesamtsystem möglich.

 

Healthcare * Weitere Startup-Optionen ergeben sich aus unseren sinnvollen
Modulkombinationen für die Healthcare-Fachbereichslösungen:

 
Höchstes Qualitätsniveau und maximale Zeitersparnis!
Das Toplevel-Reportingsystem ist auf die Verar-beitung von auf Monatswerten ausgelegt und enthält einfach bedienbare Reportgeneratoren mit einem mächtiges Standardrepertoire und konfektionierten Szenarien, mit denen höchste Anforderungen abgedeckt werden können, ideal ergänzt durch unser einzigartiges Toplevel-Serienreporting. Der gesamte Funktionsumfang ist auf alle Toplevel-Module voll integriert anwendbar. Die Module „Planung, Alternativen und Simulation“ erzeugten Plan-, Soll, Hochrechnungs- und Forecast-Bereiche sind sofort nach Erstellung für alle Auswertungen verfügbar.
MIC Costing - Umlagen und InEK-konforme Kostenträgerrechnung
Das MIC Costing liefert standardisierte Lösungen der Anwendungen des Kosten- & Erlöscontrollings als hochwertige Kostenrechnung ab Ebene des Buchungs-journals mit Kostenarten und allen verfügbaren Konten und Positionen. Die Kostenstellen und Kostenträger enthalten die gruppierungsfähigen Elemente, aus denen parallele Hierarchien gebildet werden können. Das leistungsfähige Umlagemodul stellt die tragende Basis für das Costing dar, in dem multiple Umlagestufen, modernste System-techniken, Ad-hoc-Reporting mit vorbelegten Toplevels, Infosystem, Konsolidierung, Szenarien, Serienreporting, Planung, Simulation, Umlagesystem mit innerbetrieblicher Leistungsverrechnung als Basis für die Kostenträger-rechnung und die InEK-Kalkulation möglich sind.
DRG-/Medizincontrolling
Das DRG-/Medizincontrolling beinhaltet die Werte der Kostenträgerrechnung und standardmäßig die InEK-Ver-gleichswerte und alle DRG-relevanten Parameter. Es enthält ein zentrales Datenbanksystem mit Stamm- und Bewegungsdaten auf Erfassungsebene und ermöglicht die Zusammenführen von Daten aus verschiedenen KIS-Bereichen. Die Berechnung der Werte erfolgt nach dem Import in zeitgesteuerten Nachtroutinen. Über 400 auswertbare Parameter aus allen für das Controlling relevanten KIS-Bereichen werden berechnet und in fertig nutzbarer Form bereitgestellt. Ein integrierter Fall-Browser ermöglicht die Anzeige aller Informationen aus den verfügbaren Datenquellen. Das System ermöglicht die Bildung von Kennzahlen aus unterschiedlichen Werten und Bereichen.
Das OP-Auswertungsmodul enthält Lösungen für die tägliche OP-Saalbelegung und die relevanten Daten aus dem OP-Bereich. Die Auswertungen werden aus Modulen des MIC-Standards erzeugt, die Datenversorgung und Vorbearbeitung erfolgt aus dm Anästhesiesystem. Aus fachlicher Sicht werden folgende Inhalte aufbereitet: Zur Verfügung stehende und genutzte OP-Kapazität, Schnitt-Nahtzeiten und W/Z saalspezifisch und nach Fach- abteilung, OP-Saal Beginn und Ende, Auslastung der OP-Säle, Ermittlung der tatsächlichen und durchschnitt-lichen S/N, Häufigkeit von Notfällen, Überziehung der zugeteilten OP-Raumressourcen pro Fachabteilung, u. a., und graphische Darstellung der Ergebnisse.
MIC Personalcontrolling
Das Modul Personalcontrolling setzt auf den personal-relevanten Daten aus dem KIS und den spezifischen Lohn- und Gehaltsprogrammen auf. Das Personalcontrolling verfügt über modernste Systemtechniken und dem MIC-Standard Ad-hoc- und Serien-Reporting mit vorbelegten und jederzeit änder- und erweiterbaren personalspezifischen Berichten wie z. B. Personalstatus, Belastung, Quoten und Personalstatus gesamt mit Kosten, Kennzahlen und Statistikwerten. Im Ergebnis werden die MIC-Standardmodule zu personalspezifischen Funktions-einheiten: Personal-Infosystem mit Konsolidierung, Szenarien, Serienreporting, Planung und Simulation.
Toplevel Financial BWA
Das Toplevel Financial enthält ein auf individueller Basis nach betriebswirtschaftlichen Standards ausgefeiltes und hoch konfektioniertes Kennzahlensystem mit Liquiditäts-, Erfolgs- & Finanzanalysen. Eingebettet in die flexible Funktionalität des Toplevel-Systems sind über die vorbe-legten Standards hinaus alle individuell gestaltbaren Berichtsstrukturen, wie GuV, Bilanz, Ergebnisrechnungen, Wirtschaftspläne, Alternativen, Vor- und Nach-Umlage-Darstellungen, Deckungsbeitrags- und Kostenstufen-rechnungen, beliebige Statistiken und grundsätzlich alle aus der verfügbaren Datenbasis erstellbaren Standard-auswertungen möglich.