"MIC-Szenarien und Dashboards"

THEMA: MIC-Szenarien vs. Dashboards

"Alter Wein in neuen Schläuchen" - MIC-Systeme stellen Szenarien seit 2 Jahrzehnten situationsgerecht in Form qualifizierter Dashboards dar, vollständig im Standard integriert und 100% fertig nutzbar + flexibel erweiterungsfähig.

Markantes Beispiel: unser Standard-Financial

Inhaltlich auf nahezu unverändert hohem Qualitätsniveau werden die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zu einem sog. "MIC-Kennzahlensystem" zusammengefasst und in thematisch abgrenzbaren und für Anwender in "gut verdaulichen Häppchen" aufbereitet. Die technische Umsetzung hat sich im Gegensatz zu den Inhalten und fundierten Konzepten permanent verbessert und den innovativen Möglichkeiten angepasst. Was im Übrigen auch für alle anderen MIC-Produkte gleichermaßen gilt.

Der Anwender profitiert gleich in mehrfacher Hinsicht:

In besonderem Maße sind MIC Szenarien über die transparente Darstellung von Zusammenhängen hinaus durch programmtechnisch automatisierte Abläufe geprägt, die noch zusätzlich dialoggesteuert eine wünschenswerte Dynamik einbringen. MIC Szenarien sind "fertig" und sofort nach Inbetriebnahme des Systems nutzungsbereit. Die Bestückung und Aktualisierung erfolgt über die standardisierte und vollautomatisch ablaufende Toplevel- und Lowlevel-Datenversorgung. Das bedeutet im Ergebnis:

Volle Konzentration auf die Inhalte.
Durchgängiges Konzept: unser Toplevel-Reporting

Das Toplevel-Reportingsystem ist das beste Beispiel für unsere durchgängige Realisierung von "Dashboards in der Praxis". Die Besonderheit der "MIC-Dashboards" liegt in der Dynamic und Vielfalt der bereits im Standard voll automatisiert bestückten und integrativ eingebundenen Szenarien.
In diesem Bereich kommt zusätzlich zu dem stark reduzierten Aufwand in der Systemeinführung die enorme Zeitersparnis und höchste Qualitätsgarantie unserer Toplevel-Szenarien bei laufendem Betrieb zur Geltung.