Lowlevel-Reporting

Lowlevel-Reporting - flexibel und autonom

Direktauswertung auf unterster Datenbasis mit höchster Gestaltungsfreiheit

Die gesamte verfügbare Datenmenge aus den Hostsystemen wird über die vollautomatische Datenversorgung und die integrierte Verarbeitung für die standardisierte "MIC-LL"-Basis aufbereitet. Systeminterne Programmroutinen bestücken alle Standard-Lowlevelsysteme, die inhaltlich und zweckgerichtet aufgebaut sind.

  • Einige markante Auswertungsbeispiele:

Leichte Konfiguration für Lowlevel-Serienberichte

Komplexe Berichte mit multidimensionalen Selektionen können unter einem markanten Namen unter "gespeicherte Prozeduren" abgelegt und mit frei wählbarem Zeitraster ausgege-ben werden. Es ist möglich, einzelne Reports aufzurufen, aber auch beliebig viele Berichte in Serie zu schalten und mit individueller Konfiguration automatisch in Reportmappen auszuge-ben. „Lowlevel-Technologien" beinhalten auch die Serienberichte multidimensioneler Selektionen, die mit Hilfe der Grid-, Grouping- und Pivotfunktionen erstellt wurden. Die Ausgabe erfolgt automatisch gemäß der hinterlegten Konfiguration der Einzelberichte.

 

Eine äußerst effiziente und qualifizierte Methode, das Berichtswesen auf hohem Niveau und nach der einmaligen und gezielten Konfiguration ohne großen weiteren Aufwand für unterschiedliche Adressaten zu aktualisieren.