Technologie

Unsere technologische Basis: sicher, aktuell & wirtschaftlich

Wir verwenden sichere, weltweit verfügbare und wirtschaftliche Standards, evaluiert und aktualisiert auf neustem Stand

Grundlage für die Entwicklung und der Einsatzumgebung der MIC-Systeme sind die aktuellen IT-Technologien mit Fokus auf objektorientierte Methoden, mit denen praktikable Lösungen für die hohen Anforderungen im Zielbereich Controlling, Reporting und Management-information in angemessener Zeit und Qualität ermöglicht werden.

Immer auf neustem Stand - eine sichere Investition

Aktuelle Technologien als "Mittel zum Zweck" sind unverzichtbar, aber nicht zum "Selbstzweck". Das Ergebnis muss stimmen!

Modernste Technologien sind unverzichtbar für zeitgemäße IT-Performanz. Deswegen verwenden wir sie als wichtige Basis in unseren Systemen. Auf neustem Stand, praxisbewährt eingebunden und wirtschaftlich. Wir erbringen auf diesem Sektor unverzichtbare Vorleistungen, die zunächst für Außenstehende nicht direkt ersichtlich sind. Wir evaluieren neue Technologien schon weit im Voraus und parallel zu unseren aktuell eingesetzten Modulen und prüfen diese tiefgehend auf Integrationsfähigkeit mit unseren Kernprodukten, aber auch im Hinblick auf die sich immer schneller ändernden Rahmenbedingungen der Entwicklungs- und Laufzeitumgebungen.

Diese mühevolle Arbeit nehmen wir Ihnen ab, Sie können sicher sein, dass die von uns freigegebenen Lösungen ihren prädestinierten Zweck erfüllen. Denn wir vergessen bei aller Liebe zu neuen Technologien nicht das vorrangige Ziel und kümmern uns engagiert um das, was Sie damit machen wollen und müssen: um Inhalte und Lösungen für Sie.

 

Entwicklungs- und Laufzeitumgebung

  • Langjährig einsatzbewährt, weltweit verfügbar und aktuell - die richtige Wahl

Unsere Entwicklungs- und Laufzeitumgebung ist durchgängig auf modernster Technologie von .NET, Microsoft® SQL Server™ und aktuellem Microsoft-Office Professional™ realisiert. Damit sind weltweite Verfügbarkeit, technische und investive Sicherheit und insbesondere hohe Wirtschaftlichkeit gewährleistet.

Als praxisgerechte Einsatzbasis empfehlen wir eine besonders effiziente und wirtschaftliche "MIC Terminal-Server" Lösung, die kurzfristig bezugsfertig vorinstalliert, lauffähig eingerichtet und genau auf den Bedarf der hohen MIC-Anforderungen ausgelegt ist.

Unsere bewährte MIC-Olap Funktionalität

  • Anwendungsorientierte MIC-Entwicklungen mit Alleinstellungsmerkmalen

"MIC-Toplevel-" und "MIC Lowlevel-Systeme" enthalten autonome + gleichzeitig hoch integrative, komplementäre Modul-gruppen. Die Unterscheidung in Toplevel- und Lovlevel-Systeme resultiert inhaltlich und auch technologisch aus dem hohen Anspruch, sowohl monatsverdichtete Strukturen, als auch Daten mit großem Mengengerüst auf unterster Ebene jeweils mit den geeigneten Mitteln optimal und performant verarbeiten zu können.

MIC-OLAP Toplevel-Technologie

Unter der Bezeichnung „Toplevel-Technologie“ werden die objektorientierten MIC-eigenen Olap-Verfahren und Methoden zur effizienten Erstellung und Verwaltung von individuellen Anwenderstrukturen mit monatsverdichteten Werten zusammengefasst. Unabhängig davon besteht die Datenbasis bevorzugt aus den Originaldaten auf unterster Ebene, um parallele Lowlevel-Funktionalität für die Evaluierung zu gewährleisten. Die wesentlichen Hauptfunktionen sind:

  • Toplevel-Generator
  • Toplevel-VAR-Reporting
  • Toplevel-Informationssystem
  • Toplevel-Konsolidierung
  • Toplevel-Serienreporting
  • Toplevel-Reportmanager

MIC-OLAP Lowlevel-Technologie

Lowlevel-Technologien stehen für "tagesgenaue Basis mit hohen Mengengerüsten".
Definition "Lowlevel" : =
Datenbasis und Verarbeitung auf unterster Erfassungs- und Detaillierungsebene.
Die autonome Verarbeitung und Auswertung von Daten auf tagesgenauer, detailliertester Erfassungeebene erfordern besondere Technologien, die sich im MIC-System praxisbewährt etabliert haben.
So z. B. spezielle "Lowlevel-Funktionsbereiche" wie

  • Besonders leistungsfähige multidimensinale Filter
  • Lowlevel Ad-hoc-Reporting
  • Serienreporting und "speicherbare Prozeduren"
  • Integrierte Grid-, Grouping- und Pivotfunktionalität
  • Lowlevel-Interface für die automatische Datenversorgung
  • Lowlevel-Kommunikationssoftware und Konzernkonsolidierung
  • Absolutes Alleinstellungsmerkmal: unser MIC REPORT-LINKUP (nur auf Basis des Lowlevel-Systems möglich)

Hoher Synergieeffekt im Gesamtsystem

  • Kombinierbarkeit und Integration der Toplevel- und Lowlevel-Technologien

Durch die vollständige Integration und Kombinierbarkeit aller Technologien in parallelen Abläufen stehen für die Arbeiten in der Praxis wesentlich effizientere und leistungsfähigere Hilfen für die unverzichtbare, schnelle und direkte Evaluierung zur Verfügung, als durch übliche Drill-Down- und Würfelmodelle möglich ist.